Musée International
de la Croix-Rouge et du Croissant-Rouge

Ins Museum kommen



Öffnungszeiten

Das Museum is von Dienstag bis Sonntag täglich geöffnet:

  • Von 10 bis 18 Uhr (1. April bis 31. Oktober)
  • Von 10 bis 17 Uhr (1. November bis 31 März)

Jeweils montags sowie an folgenden Tagen ist das Museum geschlossen: 24., 25. und 31. Dezember, 1. Januar.
 

Meinen Besuch buchen

 


Preise

Normaler Eintritt

  • Dauerausstellung und Wechselausstellung*: 15 CHF
  • Nur Wechselausstellung: 9 CHF
     

Reduzierter Eintritt

Für Personen zwischen 12 und 22 Jahren oder mehr als 65 Jahren, Menschen mit Behinderung, Arbeitslose und Mitglieder der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung:

  • Dauerausstellung und Wechselausstellung*: 10 CHF
  • Nur Wechselausstellung: 6 CHF
     

Familientarif

Für 1 oder 2 Elternteile mit höchstens 4 Kindern:

  • 25 % Rabatt auf die einzelnen Tickets
     

Kostenloser Eintritt

Für Kinder unter 12 Jahren, Personen mit ICOM-, VMS-, AMICR- oder Presseausweis oder Raiffeisenkarte ist der Eintritt gratis.
 

Führungen

Wir bieten Führungen auf Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch und Spanisch an. Alle Führungen müssen mindestens 10 Werktage im Voraus gebucht werden.

  • Führung durch die Dauerausstellung: 100 CHF (zusätzlich zu den Eintrittstickets, Dauer 1 Stunde, max. 20 Personen pro Führer/in)
     
Einen Besuch buchen


Sie erreichen unser Besucherdienst dienstags bis freitags, von 10 Uhr bis 12 Uhr, unter +41 22 748 95 95 oder per Mail an visit@redcrossmuseum.ch.
 

Zahlungsmittel

Wir akzeptieren Barzahlungen in Schweizer Franken sowie Zahlungen mit folgenden Karten: Maestro, Mastercard, Postcard, Visa, Diners Club und Eurocard. Der Eintritt für Gruppen ist am Besuchstag bei der Ankunft im Museum zu bezahlen.
 

* Diese Preise sind das ganze Jahr über gültig. Wir laden Sie ein, den Ausstellungskalender auf unserer Seite ZU SEHEN, ZU TUN zu konsultieren!


Wo Sie uns finden

Avenue de la Paix 17
1202 Genf
+41 22 748 95 11

Kontakt

Zugang zum Museum

Wir bevorzugen die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel und den Langsamverkehr.

Unser Museum liegt im Herzen des Quartiers Nations, in unmittelbarer Nähe zum IKRK und den Vereinten Nationen (UNO), ist ans öffentliche Busnetz (Haltestelle Appia) angeschlossen und über Radwege erreichbar.
 

Zu Fuss

  • Von der Place des Nations: geruhsamer Spaziergang durch den Parc de l’Ariana (ca. 10 Minuten)
  • Von Petit-Saconnex oder Le-Grand-Morillon: über den Fussweg Allée David-Morse
  • Vom Botanischen Garten: Ausgang zum Place des Nations und zum Parc de l'Ariana (ca. 15 Minuten); oder Ausgang beim Teich, dann Fussweg bergauf bis zum Château de Penthes, dann links hinunter entlang der Avenue de la Paix (gut 30 Minuten)
     

Mit dem Bus

  • Vom Bahnhof Cornavin: Bus 20 (Richtung Valavran) oder Bus F (Richtung Gex-L’Aiglette), Haltestelle Appia
  • Vom Flughafen: Bus 5 (Richtung Thônex-Vallard) bis Haltestelle Le Pommier, dann Bus 22 (Richtung Jardin botanique) bis Haltestelle Appia
     

Mit dem Velo

Veloweg auf der Avenue de la Paix, Abstellplätze für Velos beim Eingang zum Museum
 

Mit dem Auto

  • Vom Stadtzentrum: Richtung Palais des Nations (ONU)
  • Von der Autobahn A1: Ausfahrt Grand-Saconnex, Richtung Genf

Wir empfehlen die Benutzung des nächstgelegenen Parkhauses an der Place des Nations, ca. 10 Min. zu Fuss vom Museum entfernt.

Wenn Sie eine Parkkarte für behinderte Personen besitzen, können Sie den entsprechenden Platz auf dem Dienstparkplatz an der Avenue Appia benutzen.


Cafeteria

Die Cafeteria des IKRK ist von Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. Geniessen Sie eine der schönsten Aussichten Genfs!

Wenn Sie mit einer Gruppe in die Cafeteria kommen, empfehlen wir Ihnen, eine Reservierung per E-Mail direkt bei der IKRK-Cafeteria zu machen. 

 

 

 



 

 


Sie sind

Herzlich willkommen im Museum! Danke, dass Sie sich Zeit für einen Besuch bei uns nehmen. Ihr Komfort und ein positives Besuchererlebnis für alle sind uns wichtig.

 

Einzelpersonen

Sie können unsere Ausstellungen selbstständig mithilfe unseres Audioguides besichtigen oder sich für eine Führung anmelden.

In unserem Garten und in den Eingangsräumen können Sie sich ausruhen, spielen oder arbeiten. Picknick willkommen!
 

Mit der Familie

Entdecken Sie gemeinsam die Entstehungsgeschichte und die Prinzipien der humanitären Arbeit sowie die aktuellen Ereignisse – mit der ganzen Familie.

Es existiert eine Sonderversion des Audioguides unserer Dauerausstellung für Kinder von 8 bis 12 Jahren und für Jugendliche (auf Französisch).

Sie profitieren von unserem Familieneintrittspreisund können auch eine Führung reservieren.

Informieren Sie sich über unser Programm und unsere Aktivitäten für die Jüngsten auf der Veranstaltungs- und Workshopseite!
 

Mit einer Gruppe

Entdecken Sie das Museum mit einer Gruppe von Freundinnen und Freunden oder unter Kolleginnen und Kollegen mit unserem Audioguide oder bei einer Führung.

Gerne können Sie in der Cafeteria des IKRK essen oder im Museum picknicken.
 

Auf Kurzbesuch in Genf

Sie waren noch nie oder schon lange nicht mehr in Genf? Wir beraten Sie gerne zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt!

Auf den Websites der Genfer Museen und von Genf Tourismus finden Sie ebenfalls wertvolle Tipps.
 

Mit einer Schulklasse

Möchten Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die humanitäre Arbeit näherbringen? Durchforsten Sie unser Programm und unsere Aktivitäten auf der Veranstaltungs- und Workshopseite!

Planen Sie Ihren Besuch und reservieren Sie eine Führung speziell für Schulklassen. Ihre Schülerinnen und Schüler können anschliessend die Räumlichkeiten und den Garten für eine Pause oder ein Picknick nutzen.
 

Presse

Hier geht’s zur Presseseite.


In verschiedenen Sprachen

Audioguide

Der Audioguide für die Dauerausstellung (im Eintrittspreis inbegriffen) ist in acht Sprachen verfügbar: Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Chinesisch und Russisch.

Auf Französisch existieren ausserdem zwei Versionen für Kinder von 8 bis 12 Jahren und für Jugendliche.

 

 


Garderobe

Im Erdgeschoss des Museums befindet sich eine kostenlose Garderobe in der Nähe des Empfangs.

Für die Kästchen benötigen Sie 1-Franken- oder 1-Euro-Münzen. Die Kästchen sind maximal 56 cm hoch, 45 cm breit und 52 cm tief. Grössere Gepäckstücke können wir im Moment leider nicht aufbewahren.

 

 



Unser Museum versteht sich als Instrument im Dienste der Gemeinschaft. Wir freuen uns, Sie bei uns zu begrüssen und Ihnen einen Besuch zu ermöglichen, der Ihren Bedürfnissen entspricht.

Unsere Teams sind für Sie da und helfen Ihnen gerne. Wir stehen in regelmässigem Kontakt zu unterschiedlichen Vereinen und Stiftungen, um den barrierefreien Zugang zum Museum sicherzustellen.

Bitte geben Sie uns Ihr Feedback. Es wird uns helfen, uns zu verbessern.


Barrierefreier Zugang

Körperliche Behinderung

Beim Diensteingang des Gebäudes (Avenue Appia) befindet sich ein Behindertenparkplatz. Der Eingang, die Lifte und die Ausstellungsräume sind vollkommen rollstuhlgängig. Für den Zugang zu den Ausstellungen wurde ein Treppenlift mit dem Eurokey-System installiert. Ein Mobilitätsplan, zwei Rollstühle sowie Klapphocker sind am Empfang erhältlich. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Besuch im Voraus anzukündigen, damit wir Ihre Bedürfnisse möglichst umfassend berücksichtigen können.
 

Sehbehinderung

Für Personen mit Sehbeeinträchtigung existiert ein Rundgang durch die Dauerausstellung mit Audiodeskription (nur auf Französisch). Er dauert ca. 1,5 Stunden. Dieser Audioguide mit zwei verschiedenen erzählenden Personen beschreibt die Räume, die Atmosphäre und die ausgestellten Objekte. Er umfasst zudem eine Reihe von geschichtlichen Rückblicken und Berichten von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen.
 

Hörbehinderung

Für Personen mit Hörbeeinträchtigung, die über ein Hörgerät mit T-Spule verfügen, stellen wir einen Ringleitungsverstärker für eine angenehmere Audioführung zur Verfügung.
 

Geistige Behinderung

Wir bieten spezielle «Schritt für Schritt»-Führungen für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung an. Sie finden in Kleingruppen von 5 bis 6 Personen statt, damit Familien und Freundinnen oder Freunde dabei sein können.
 

Meine angepasste Führung buchen